Unternehmen

Wir FÜR SIE

Wir FÜR SIE

Die Swiss Medical Food AG wurde 2010 mit Sitz in Appenzell (Schweiz) gegründet. Unser Firmenname ist Programm: Wir sind spezialisiert auf die Entwicklung und den Vertrieb von diätetischen Lebensmitteln bei onkologischen Erkrankungen. Menschen mit medizinisch bedingtem Nährstoffbedarf bieten wir ein adäquates Ernährungskonzept. Fachgruppen unterstützen wir mit unserem Wissen – als kompetenter und engagierter Partner in der Supportiv-Therapie. Unser Führungsteam vereint dafür langjährige Erfahrung aus Medizintechnik, Pharma- und Lebensmittelindustrie mit fundiertem Know-how und einem Gespür für zukunftsweisende Entwicklungen.

DAS BIETEN WIR

DAS BIETEN WIR

Als Spezialisten für krankheitsbedingte Ernährungskonzepte stehen wir Ärzten und Patienten zur Seite. Im Rahmen einer integrativen Behandlungsstrategie möchten wir Patienten durch entsprechende Ernährungsangebote noch mehr Lebensqualität ermöglichen.

Unser Handeln orientiert sich daher stets an den besonderen Bedürfnissen unserer Partner – insbesondere Ärzten und Patienten – mit denen wir in kontinuierlichem Austausch stehen.

ZU IHREM DIENST – UNSER ANSPRUCH

ZU IHREM DIENST – UNSER ANSPRUCH

Um die erkrankungsbedingten Ernährungsprobleme der Patienten zu beantworten, verbinden wir Innovation mit Bewährtem. Verantwortung und Zuverlässigkeit zählen zu unseren Leitbildern ebenso wie der Mut, neue Wege zu gehen.

Aus diesem Grund haben wir auch OnLife® in unser Portfolio aufgenommen, das mit seinen wertvollen Wirkstoffen der Fatty Acid Group (F. A. G.®) eine innovative Option bei Chemotherapie-induzierten Stoffwechselstörungen des peripheren Nervensystems darstellt. Künftig werden wir unser Angebot um weitere diätische Lösungen ergänzen, die Tumorpatienten neue Möglichkeiten eröffnen, einer Mangelernährung vorzubeugen, genussvoller zu essen und besser zu leben.

Dr. Edibon®: KOHLENHYDRATLIMITIERTE ERNÄHRUNG

Dr. Edibon<sup>®</sup>: KOHLENHYDRATLIMITIERTE ERNÄHRUNG

Bei Tumorerkrankungen besteht sehr häufig die Gefahr einer Mangelernährung. Schuld daran ist das Tumorgewebe. Es kann eine bedarfsgerechte Versorgung des Körpers aktiv verhindern. Für ein ungehemmtes Wachstum benötigen Krebszellen viel Zucker. Daher senden sie Signale aus, die gesunde Zellen unempfindlich gegenüber dem körpereigenen Zuckerhormon Insulin werden lassen. Diese tumorinduzierte Insulinresistenz sorgt dafür, dass die gesunden Zellen kaum noch Zucker aufnehmen können. So steht dieser überwiegend den Krebszellen zur Verfügung.

Eine kohlenhydratlimitierte Ernährung sorgt dafür, dass der Blutzucker- und Insulinspiegel niedrig bleiben und den Krebszellen weniger Zucker zur Verfügung steht. Um bei dieser Diät selbst bei Kräften zu bleiben und einer Mangelernährung und unerwünschtem Gewichtsverlust vorzubeugen, sollten stattdessen mehr Eiweiß und gesunde Fette verzehrt werden. Diese Nährstoffe können von gesunden Zellen verwertet werden, von Krebszellen jedoch kaum.

Mehr zu Dr. Edibon®

OnLife®: BEI CHEMOTHERAPIE-INDUZIERTER POLYNEUROPATHIE

OnLife<sup>®</sup>: BEI CHEMOTHERAPIE-INDUZIERTER POLYNEUROPATHIE

Unter Chemotherapie entwickeln mehr als zwei Drittel der Tumorpatienten eine Chemotherapie-induzierte Polyneuropathie (CIPN). Schmerzen und Missempfindungen an Händen und Füßen sind die Folge, die Lebensqualität kann stark eingeschränkt sein. Mit einer Kombination aus wertvollen physiologischen Fettsäuren kann das Präparat OnLife® gegensteuern.
Die Wirkstoffe der sogenannten Fatty Acid Group (F. A. G.®) verbinden neuroprotektive, entzündungshemmende und schmerzlindernde Eigenschaften.

OnLife® ist nur ein Beispiel für das, was diätetische Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke leisten können. In Zukunft werden wir unser Programm um weitere Präparate erweitern, die den speziellen Bedürfnissen von Tumorpatienten angepasst sind. Mit größtem Engagement arbeiten wir an innovativen Konzepten – für eine vertrauensvolle Partnerschaft mit Ärzten und Patienten in der Supportiv-Therapie.

Mehr zu OnLife®